Soziales / Pflege

Kleve_80

4 30 Soziales / Pflege ■ Hilfen nach dem SGB XII Drittes Kapitel Leistungen nach dieser Bestimmung können Personen beantragen, die ihren Lebensunterhalt nicht oder nicht mehr aus eigener Kraft (Einkommen und Vermögen) sicherstellen können und deren Arbeitsfähigkeit vorübergehend nicht besteht. Viertes Kapitel (Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung) Leistungen nach diesem Gesetz können Personen beantragen mit gewöhnlichem Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland ■■die das 65. Lebensjahr vollendet haben (bei Personen, die nach dem 1. Januar 1947 geboren sind, erfolgt eine schrittweise Anhebung der Altersgrenze) oder ■■die das 18. Lebensjahr vollendet haben und dauerhaft voll erwerbsgemindert im Sinne der Rentenversicherung sind. Der Bezug einer Rente wegen Alters oder voller Erwerbsminderung wird nicht vorausgesetzt. Gerade ältere Menschen befürchten den Unterhaltsrückgriff auf ihre Kinder. Sie verzichten deshalb häufig auf die eigentlich notwendige Sozialhilfe. Bei der Gewährung dieser Hilfe ist jedoch ein Rückgriff gegenüber unterhaltspflichtigen Kindern in den allermeisten Fällen ausgeschlossen. Fünftes Kapitel Krankenhilfe für Personen, die keiner gesetzlichen Krankenkasse angehören Sechstes Kapitel Hilfe zur Eingliederung von behinderten Menschen oder von Behinderung bedrohten Menschen Siebtes Kapitel Hilfe zur Pflege Achtes Kapitel Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten Neuntes Kapitel Hilfe in anderen Lebenslagen ■■Hilfe zur Weiterführung des Haushalts ■■Altenhilfe (insbesondere Beratung und Unterstützung) ■■Blindenhilfe ■■Hilfe in sonstigen Lebenslagen ■■Bestattungskosten Nähere Auskunft erhalten Sie beim Fachbereich Arbeit und Soziales unter der Telefonnummer 02821/99799-0 oder der Homepage www.kleve.de.


Kleve_80
To see the actual publication please follow the link above